TIEFER EINTAUCHEN
15 Min. Hören

Zahltag: wer übernimmt die Kosten für Deine Hochzeit

Nehmen wir kurz die "Prototypen" für die Kosten einer "ganz normalen" Hochzeit als Beispiel: Brautkleid und Anzug, circa 100 Gäste, Hochzeitsredner, Essen in Buffetform, eine große Hochzeitstorte, feine Blumendeko, DJ, der Stimmung bringt und guter Hochzeitsfotograf – das sind jetzt nur die großen Eckpfeiler. Das alles kostet natürlich Geld und das nicht gerade zu knapp. Ruck zuck sind da gleich mehrere tausend Euro weg. Bei diesen großen Summen kommt bei vielen Brautpaaren schnell die Fragen auf:

  • Wer übernimmt überhaupt die Kosten für meine Hochzeit?
  • Gibt es da ein Regelwerk, nachdem man organisieren kann?
  • Sollten wir die Menschen aus unserem Umfeld einweihen?

Da es bei den meisten Bräuten, die ich kennenlernen durfte, bei der Thematik Kosten echt viele Unsicherheiten gibt, werde ich die Finanzen Deiner Hochzeit auch in den Fokus dieser Podcast Folge stellen.

Keine Sorge, es wird kein langweiliges Jonglieren mit Zahlen sein, um Dir die Kosten haargenau vor Augen zu führen, sondern vielmehr ein kurzweiliger Exkurs zu dem Thema.

Um Dir direkt ein großes ABER vorweg zu nehmen. Es geht um Deine Hochzeit und die Deines Liebsten. Die Devise ist also: alles kann, nichts muss.

Das gilt auch für die Kosten.

Du selbst entscheidest, ob es überhaupt 100 Gäste werden sollen. Ob es ein kostspieliger Saal auf einem Landgut oder lieber die alte aber charmante Scheune Deines Patenonkels werden soll. Möchtest Du ein neues Brautkleid oder stehst Du mehr auf Vintage?

Du siehst, wie hoch die Kosten für Deine Hochzeit werden, liegt ganz bei Dir.

Dennoch werde ich in dieser Episode einmal aufzeigen, wie es sich traditionell bei den einzelnen Faktoren in Sachen Kosten verhält:

  1. Brautkleid
  2. Jungesellinnenabschied
  3. Outfits der Blumenkinder und Brautjungfern
  4. Brautschuhe
  5. Eventuelle Anreisen und Übernachtungen der Gäste
  6. Getränke
  7. Frühstück am Tag danach
  8. Verpflegung der Dienstleister

Ich bin dankbar, dass Du Dich entschieden hast, meinem Brautpodcast auch bei einem vermeintlich trockenen Thema rund um die feinen Kosten zu folgen und wünsche Dir viel Spaß und hoffentlich hilfreiche Erkenntnisse.

Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, wie Du die Kosten für Deine Hochzeit stemmen möchtest? Schreibe mir doch Deine Meinung in den Kommentaren.

Folge 012-Wer zahlt eigentlich Deine Hochzeit?

DAS INTERESSIERT DICH SICHER AUCH

Vielleicht hast Du weitere Tipps und Ideen? Schreib mir Deine Erfahrungen oder Impulse hier unten in die Kommentare.

Kommentiere. Von Dir zu lesen bedeutet mir die Welt.

Deine Email-Adresse wird natürlich nicht von mir veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

#slowbride

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite und dem Akzeptieren der Mitteilung stimmst Du der Nutzung der Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen