TIEFER EINTAUCHEN
Du möchtest mehr über mich und meine Mission erfahren?

Die Geschichte hinter Stefanie.

Ein paar Dinge, die Dir helfen werden mich kennenzulernen und in Gelassenheit echt erfüllt zu heiraten

Darf ich ganz meinem Herzen folgen?

Wenn Du Dir diese Frage bereits gestellt hast, dann komm mit mir auf große Fahrt. Freiheit ist Dein Lohn.

Das Fernweh ruft, Du warst schon viel zu lange nicht mehr am Meer. Was hindert Dich daran, Dir Deinen Liebsten zu packen, Euch ins Auto zu setzen und erst wieder anzuhalten, wenn der Deich direkt vor Euch liegt? Gar nichts. Denn, wenn Du schließlich den Wind in Deinen Haaren spürst und das Salz auf Deinen Lippen schmeckst, fühlst Du Dich angekommen und bereit für die anstehenden Herausforderungen Deiner Hochzeitsplanungen.

Andere Situation, gleiches Ergebnis: Du musst dringend noch einen Punkt auf Deiner Hochzeitsplanung-To-Do-Liste abhaken. Du blickst aus dem Fenster. Der Tag neigt sich langsam dem Ende entgegen. Da siehst Du plötzlich, wie die ersten Schneeflocken in diesem Jahr langsam vom Himmel herabsegeln. Ein leichtes Kribbeln macht sich in Deinen Fingerspitzen bemerkbar, eine innere Unruhe packt Dich. Du greifst Deinen Mantel, steigst in Deine gemütlichen Winterboots und verlässt die warmen vier Wände für einen Spaziergang.

Dein Herz ist Dein innerer Steuermann und dafür brauchst Du Dich nicht entschuldigen. Du bist der ausgeglichene Mensch, der Du sein möchtest, wenn Du Dich von Deinen Gefühlen und Überzeugungen leiten lässt.

Und das ist auch gut so.

Glaubst Du an das Schicksal oder an Vorbestimmung?

Wenn ich ganz ehrlich zu Dir sein soll, waren solche Begriffe für mich lange Zeit eher etwas abgedreht. Bis ich für ein Seminar in Charlottenburg war und danach meinen Eltern von dem Kurztrip in den Berliner Stadtteil erzählte. Erst danach habe ich damit begonnen, mich ernsthaft zu fragen, ob das, was ich beruflich tue, nicht vielleicht doch einfach so kommen musste.  
Aber zurück zum Anfang

Was hat meine Mission als Brautmentorin und meine Überzeugung, dass jede Braut ihrem Herzen folgen sollte, mit diesem verhängnisvollen Besuch in Charlottenburg und Deiner Hochzeitsplanung zu tun?

Den Kompass für diese mentale Schiffsreise überreichte mir mein Papa. Er erzählte, dass ich in gewisser Weise in Charlottenburg zurück zu meinen Wurzeln gereist war. Denn hier wurde auch meine Uroma in eine recht wohlhabende Familie geboren. Droschkenbesitzer hatten einen guten Stand.

Wie das Leben manchmal spielt – und jetzt sind wir wieder an dem Punkt der Schicksalhaftigkeit angelangt – war es kein Mann aus ihrer Schicht, der das Herz meiner Uroma eroberte. Es war ein Schlesier, der weder reich war, noch den Vorstellungen ihrer Eltern entsprach.

Wie Du Dir sicherlich vorstellen kannst, waren diese Umstände in der damaligen Zeit alles andere als günstig für die junge Liebe meiner Urgroßmutter.

Dennoch trotzte das Paar allen Argumenten, die gegen ihre Beziehung sprachen. Sie entschieden sich, ein gemeinsames Leben im weit entfernten Ruhrgebiet zu beginnen.

Die beiden sagten Ja zu ihrer Liebe, ließen sich nicht von ihrem gemeinsamen Weg abbringen. Sie lebten damit schon vor so vielen Jahren eine Lebensüberzeugung, die ich wirklich jeder Braut zurufen möchte:

Lebe Deine Liebe, folge Deinem Herzen.

Ohne es zu ahnen, sind meine Uroma und ich uns wahrscheinlich ähnlicher als gedacht. Denn auch die Reise, die mein Herzensmann und ich zusammen antreten mussten, war von der ein oder anderen durch starken Wind verursachten Sturmflut begleitet.

Jetzt ist es aber nicht so, als hätten wir für eine gemeinsame Zukunft alles hinter uns lassen müssen – jedenfalls nicht für immer. Bei uns war es vielmehr eine einjährige Auszeit, in der wir die gesamte Welt bereist haben.

Kennengelernt haben wir uns ganz klassisch im Job. Damals beide noch als Angestellte. Obwohl mein Liebster ein paar Jahre jünger als ich ist und er zu dem Zeitpunkt in einer anderen Beziehung steckte, fühlte ich eine tiefe Verbindung zwischen uns, die ich nicht ignorieren konnte.

Als er sich seinen lang gehegten Wunsch erfüllte und für ein Jahr auf Weltreise ging, befand ich mich selbst an einem persönlichen Wendepunkt in meinem Leben, der sowohl mein berufliches als auch mein privates Leben miteinschloss. Und so folgte ich intuitiv meiner inneren Stimme und reiste mit – als gute Freundin.

Zunächst war er, wie Du Dir sicherlich denken kannst, mit der Situation echt überfordert. Im Laufe der Monate wuchsen wir zusammen, erlebten am anderen Ende der Welt unvergessliche Dinge. Wir kehrten nach einem Jahr als neue Menschen, aber noch immer nur als Freunde, zurück nach Deutschland.

Wirklich füreinander entschieden haben wir uns dann erst einige Zeit später.
Dennoch würde ich sagen, dass die Weltreise unsere Feuerprobe war. Sie war mein Beweis dafür, dass es sich lohnt, dem Ruf des Herzens zu folgen.

Meine Erkenntnisse aus 14 Jahren Hochzeitsbegleitung

Meine Weltreise war nicht nur der Zeitpunkt in meinem Leben, an dem ich den Anker für die Liebe lichtete. Die Reise war auch das Startsignal für eine neue berufliche Ausrichtung. Auch im Job setzte ich alles auf eine Karte und wagte den abenteuerlichen Sprung von der nebenberuflichen Selbstständigkeit zur Vollzeit-Hochzeitsfotografin.  
In all den Jahren lernt ich immer mehr Frauen kennen, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Jedoch haben all diese großartigen Menschen trotzdem immer wieder die Herausforderung, die Entscheidungen für ihre Hochzeit so zu treffen, dass sie sich selbst und ihr Herz in diesem bedeutsamen Tag wiederfinden können. Zu groß scheint der Druck von außen manchmal zu sein, der Weg nicht klar genug.

Von meiner Position aus konnte ich immer wieder beobachten, dass Stress, Unmut und Ratlosigkeit die Folge für viele Bräute sind.

Da ich inzwischen weiß, wie wichtig es ist, auf sein eigenes Herz zu hören und genau dann auch seine nächsten Schritte klar zu erkennen, besteht meine berufliche Mission heute nicht mehr darin, zu fotografieren, sondern als Brautmentorin meine Bräute bei der Hochzeitsplanung und so weit darüber hinaus zu unterstützen.

Lass Dich von mir unterstützen,
Deinen großen Tag der Liebe so zu verbringen,
wie Dein Herz es Dir rät.
Du entscheidest selbst.

Stefanie

Und ich bin Stefanie.

Hej, mein Name ist Stefanie. Ich bin Hochzeitsexpertin und Brautmentorin – und das mittlerweile seit über vierzehn Jahren. Meiner Überzeugung nach hast Du es, so wie jede andere verlobte Frau auch, mehr als verdient, so zu heiraten, wie Du es Dir wünscht. Du darfst die Braut sein, die Du unbedingt sein möchtest.

Entspannt heiraten, so wie Du möchtest

Ab heute besser schlafen

Die richtigen Werte und eine klare Vision

Made in Denmark. Geboren in einer Hansestadt. Aufgewachsen im Land der tausend Berge. So gehört heut mein Herz dem rauen Meer, dem Wind, dem Sturm, dem Salz in der Luft und den Gezeiten. Hier fühle ich mich zuhause, lebendig. Die Natur lässt mich die Welt aus anderen Augen sehen. Sie gibt mir einen unverfälschten Blick auf das, was zählt und diese Erkenntnis gibt mir die Kraft, meinen Bräuten zu einer selbstbestimmten Hochzeit zu verhelfen.

Und dafür stehe ich:

  • Verantwortung & Nachhaltigkeit
    Stefanie handelt gesellschaftlich verantwortungsvoll und nachhaltig.
  • Rückhalt
    Stefanie gibt ihren Bräuten Rückendeckung, damit sie die Menschen sein dürfen, die sie wirklich sind.
  • Achtsamkeit
    Achtsamkeit ist für eine entspannte Hochzeit und ein selbstbestimmtes Leben unerlesslich.
  • Hilfsbereitschaft
    Als Brautmentorin ist Stefanie überzeugt davon, dass sich mit gegenseitiger Hilfe auch die schwersten Felsen bewegen lassen.
  • Ausgeglichenheit
    Nur eine ausgeglichene Braut ist eine authentische Braut. Das kann Stefanie aus eigener Erfahrung sagen.

 

Meine Vision ist es, dass keine Braut an ihrem bedeutsamen Tag in eine Rolle verfällt, nur weil es von ihr erwartet wird. In meiner Vorstellung werden die einzigen Erwartungen von der Braut und ihrem Liebsten selbst definiert. Daher bin ich überzeugt, dass es jeder Braut zusteht, selbstbestimmt und ganz nach ihren Vorstellungen – weit entfernt von Glitzer, Prinzessinnenkrone und rosaroter Märchenbrille – ihre Hochzeitsplanung anzugehen und in ein gemeinsames Leben mit ihrem Herzensmensch durchzustarten.

Jede Braut darf eine #slowbride sein.

Jetzt möchte ich Dich unterstützen.

Es fühlt sich gut an, sagen zu können, dass ich neben den systematischen Coachings auch einen Großteil meiner Inhalte für Dich und Deine authentische Hochzeit unentgeltlich anbieten und bereitstellen kann. Meine Kreativität widme ich daher allen möglichen Themen, die Dir bei der Hochzeitsplanung helfen werden.

So kannst Du Dich beispielsweise ganz ausführlich auf meinem Blog über unzählige Themen rund um das Thema „entspannt und selbstbestimmt heiraten“ informieren. Auch mein Podcast erscheint wöchentlich, um Dich Deiner Hochzeit näher zu bringen. Und um Dir zusätzlich Zeit zu ersparen, kannst Du meinen aussagekräftigen Brautphasen Test machen und so ausschließlich die wirklich passenden Inhalte für Dich und Deine Hochzeitsplanung finden.

Dabei lege ich unheimlichen Wert darauf, dass Du hier nicht nur die Informationen findest, die auch andere Hochzeitsblogs für Dich bereithalten. Ich persönlich habe den Anspruch an mich und meine Arbeit, eben genau einen anderen Ton zu treffen. Einen, der weder mahnend noch drängend in eine Richtung ist, die Du vielleicht gar nicht einschlagen möchtest.

Sicherlich hast Du bei Deiner Recherche für die Organisation Deiner Hochzeit bereits festgestellt, dass die Mehrheit aller Angebote in der Hochzeitsindustrie einen ganz bestimmte Vorstellung vertreten, in der die Braut die Prinzessin ist, eine Rolle zu erfüllen hat und sich an bestimmte Regeln halten muss.

Das möchte ich ganz klar widerlegen. Ich zeige Dir einen Weg, bei dem Du die Richtlinien für Deine Hochzeit festlegst und die Braut bist, die Du wirklich sein möchtest.

Möchtest Du heute Nacht ruhiger schlafen?

Dann lass mich Dir meine kostenlose wöchentliche Kolumne mit wertvollsten Strategien senden. Die Kolumne ist nur für Dich und wird Dir der beste Begleiter auf dem Weg zu Deiner authentischen Hochzeit sein.

(hat bereits so vielen Bräuten geholfen)

#slowbride Tribe: Werd Teil von uns

Hand in Hand zum gemeinsamen Ziel. Das war meine zentrale Grundidee, als ich die wöchentliche #slowbride Kolumne startete.

Dein Ziel als #slowbride ist es, selbstbestimmt und entspannt zu heiraten und auch die spannende Planungsphase so zu erleben. Als Braut bleibst Du in Deiner Hochzeitsplanung achtsam Du selbst, völlig authentisch und gut vorbereitet.

Durch meine #slowbride Kolumne, die Dich wöchentlich kostenfrei per E-Mail erreicht, bist Du mit all den zukünftigen Bräuten auf großer Fahrt und bekommst gezielte zusammengefasste Impulse. Hier öffne ich Dir mein Herz; ohne Blatt vor dem Mund.

Mehr zum Thema slowbride
DAS INTERESSIERT DICH SICHER AUCH

#slowbride

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite und dem Akzeptieren der Mitteilung stimmst Du der Nutzung der Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen